Logo

SV Eintracht 1990 Bad Dürrenberg e.V.

Für alle mit Interesse am Sport!

Frauen

Zurück 1 2 3 Weiter

Germania Wernigerode gegen SV Eintracht Bad Dürrenberg 6:2

Von Purzel - Zuletzt geändert von Purzel
Germania Wernigerode gegen SV Eintracht Bad Dürrenberg 6:2
Tore:
0:1 5 min Sandra Wegewitz
0:2 11 min Carolin Conrad
1:2 35 min Christin Helmstedt
2:2 42 min Angelique Puschmann
3:2 44 min Angelique Puschmann
4:2 48 min Christin Helmstedt
5:2 82 min Lucy Linde
6:2 85 min Christin Helmstedt

Im heutigen Meisterschaftsrückspiel reiste die Eintracht nach Wernigerode und versuchte alles um die unnötige Heimniederlage wieder vergessen zu machen. Bei extrem heißen Sommertemperaturen auf Kunstrasen gaben beide Teams bis zum ende alles. Die Eintracht erwischte diesmal einen guten Start und auch die Chancen wurden genutzt, sodass man schon nach 11 min mit 0:2 führte. Wernigerode hatte anfangs einige Probleme im Spielaufbau, sie wurden aber mit zunehmender Spieldauer immer stärker und die Tore waren die Folge. Trotz Trinkpausen war es für alle beteiligten nicht immer einfach, sodass man wenn man konnte, auch so öfters wechselte. Nach den 4:2 und der letzten Trinkpause, war dies bei der Eintracht aber nicht mehr möglich und man spielte die letzten 20 min in Unterzahl.

Glückwunsch an Wernigerode zum Meistertitel.

Glückwunsch aber auch für die gezeigten Leistungen der Eintracht, über die gesamte Saison, was mit den geringen Kader, weder im Trainings noch im Spielbetrieb immer einfach war. Heute war Wernigerode das bessere Team. Wir hatten im Hinspiel hingegen nicht den besten Tag, was die Chancenverwertung betraf und so hätte es heute trotz Niederlage, in der Gesamtwertung knapper ausgehen können.

SV Eintracht Bad Dürrenberg gegen Germania Wernigerode 2:3

Von Purzel - Zuletzt geändert von Purzel
SV Eintracht Bad Dürrenberg gegen Germania Wernigerode 2:3
Tore:
1:0 26 min Ilda Mujovic
1:1 28 min Angelique Puschmann
1:2 30 min Angelique Puschmann
2:2 49 min Ilda Mujovic
2:3 67 min Angelique Puschmann

Das heutige Meisterschaftshinspiel gegen Germania Wernigerode ging leider mit 2:3 verloren. Das Ergebnis spiegelt aber nicht den heutigen Spielverlauf wieder. Die Eintracht war über die gesamte Spielzeit eigentlich die Spielbestimmende Mannschaft, was fehlte waren die Tore. Die Gäste zeigten sich dagegen sehr effektiv, mit Ihren 4 Chancen im gesamten Spiel, traf Angelique Puschmann gleich 3 Mal. Man selber erspielte sich ganze 17, teils sehr gute Torchancen, traf selber aber nur 2 mal durch Ilda Mujovic.
Auch wenn man nach den Spiel, etwas geknickt war, was man alles so für Chancen liegen gelassen hat, ist bei besserer Torchancenverwertung im Rückspiel am nächsten Sonntag, noch alles drin, um das zu drehen.

SV Eintracht Bad Dürrenberg gegen SV SG Radegast 8:0

Von Purzel
SV Eintracht Bad Dürrenberg gegen SV SG Radegast 8:0
Tore:
1:0 1 min Ilda Mujovic
2:0 19 min Luzia Kadler
3:0 26 min Ilda Mujovic
4:0 36 min Ilda Mujovic
5:0 40 min Cindy Conrad
6:0 41 min Ilda Mujovic
7:0 45 min Ilda Mujovic
8:0 47 min Ilda Mujovc

Zum Abschluss der Punktspielserie ging es für die Eintracht in einen Heimspiel gegen den SV GW Radegast. Die Gäste reisten nur mit 7 Spielerinnen an, aber stellten sich Ihrer Aufgabe in Unterzahl anzutreten. Die Eintracht kontrollierte das Spiel zu jeder Zeit und die Tore ergaben sich in der Folgezeit. Nachdem sich noch eine weitere Spielerin der Gäste verletzte und nicht mehr weiter spielen konnte, wurde das Spiel beim Stand von 8:0 frühzeitig abgebrochen.
Am kommenden Sonntag bestreitet die Eintracht 14 Uhr in einen Heimspiel das Hinspiel gegen den Staffelersten der Staffel Nord. Da die Tabelle auf fussball.de nicht auf den aktuellsten Stand ist, gehen wir aber momentan davon aus, das Germania Wernigerode unser Gegner sein wird. Trotz des leichten Spiels heute, gibt es einiges was man noch verbessern muss, um dann bei den beiden Meisterschaftsspielen Topfit zu sein.

SV GW Ammendorf gegen SV Eintracht Bad Dürrenberg 1:4

Von Purzel - Zuletzt geändert von Purzel
SV GW Ammendorf gegen SV Eintracht Bad Dürrenberg 1:4
Tore:
0:1 14 min Ilda Mujovic
0:2 35 min Ilda Mujovic
0:3 39 min Ilda Mujovic
1:3 49 min Steffanie Haase
1:4 55 min Ilda Mujovic
Im heutigen Auswärtsspiel reiste die Eintracht zum SV GW Ammendorf. Beide Teams hatten mit den Platzverhältnissen öfters Ihre Probleme. Trotzdem zeigte die Eintracht gute Spielzüge und hatte das Spiel jederzeit im Griff. Auch heute gab es zahlreiche Torchancen um noch weitere Tore zu erzielen.
Nach Steilpass (14 min) von Carolin Conrad erzielte Ilda Mujovic das 0:1. Weitere Torchancen von Ilda Mujovic (18 min) und Cindy Conrad (21 und 29 min) verhinderte Ammendorfs Torfrau Anne Rühlemann. Erst nach einen Zuspiel (35 min) im 16-er von Cindy Conrad erhöhte ilda Mujovic auf 0:2. Nach einen Handspiel im 16-er erhöhte Ilda Mujovic per Strafstoß (39min) auf 0:3.
Auch nach der Pause hatte die Eintracht weitere Chancen um Tore zu erzielen. Einen Schuss (44 min) von Luzia Kadler aus 12 m kann Torfrau Anne Rühlemann zur Ecke klären. Nach Sololauf (47min) Cindy Conrad und Ihren Querpass verpassen gleich Tina Lorenz und Luzia Kadler im 5 m Raum nur knapp. Nach einen Freistoß aus 18 m verkürzt Steffanie Haase auf 1:3. Ihr Schuss wird an der Mauer noch abgefälscht und geht so ins Eintracht Tor. Danach aber weiter nur die Eintracht mit Torchancen. Nach Freistoß (53 min) von Tina Lorenz trifft Ilda Mujovic aus 12 m nur den Querbalken. Nur 1 min später wieder Freistoß für die Eintracht und Ilda Mujovic erhöht zum 1:4.
Nach einen Querpass (56 min) von Cindy Conrad geht Luzia Kadlers Schuss nur knapp übers Tor. Die letzte Chance (58 min) im Spiel hatte Ilda Mujovic, die nach Zuspiel Luzia Kadler an Ammendorfs Torfrau scheitert, die sich aber trotzdem heute sehr treffsicher zeigte und alle 4 Eintracht Tore schoss.
Der Sieg war hochverdient und am nächsten Sonntag trifft man Zuhause auf den SV SG Radegast.

SV Eintracht Bad Dürrenberg gegen SG Einheit Halle 1:2

Von Purzel
SV Eintracht Bad Dürrenberg gegen SG Einheit Halle 1:2
Tore:
0:1 12 min Nicole Linda
1:1 22 min Cindy Conrad
1:2 30 min Leony Sorg

Im heutigen Heimspiel ging es gegen die SG Einheit Halle. Auch wenn man heute viel mehr Spielanteile und Torchancen hatte, ging das Spiel am ende leider mit 1:2 verloren und es war die 1. Niederlage in der Saison.
Die Eintracht begann sehr gut und nach Sololauf (2min) scheitert Cindy Conrad an Halles Torfrau Franziska Bergau. Mit Ihrer 1. Chance gingen die Gäste (12 min) durch Nicole Linda in Führung. In der Folgezeit gab es einige gute Torchancen der Eintracht, bis dann nach Steilpass (22 min) Tina Lorenz, Cindy Conrad, das verdiente 1:1 erzielte. Wieder spielte die Eintracht weiter nach vorne, hatte gute Torchancen durch Ilda Mujovic, die knapp am Tor vorbei gingen und nach Balleroberung im Mittelfeld und den daraus schnellen Spielzug, erzielte Leony Sorg das 1:2 für die Gäste. Da man spielerisch sich weitere gute Torchancen erspielte und man der der 2. Halbzeit noch überlegener war, hoffte man das der Ausgleich irgendwie noch fällt. Der Freistoß (43 min) von Carolin Conrad ging aber nur an den Pfosten. Die Schüsse von Luzia Kadler (53 und 64 min) und Cindy Conrad (70 min) verfehlten nur knapp das Tor. Auch nach einen Sololauf (71 min) scheitert Cindy Conrad an Halles Torfrau Franziska Bergau. Auch die letzte größere Chance im Spiel hatte die Eintracht, der Schuss von Carolin Conrad (73 min) ging nur knapp am Tor vorbei.
Trotz der Niederlage, geht es weiter und es stehen noch entscheidende Spiele an. Auch heute, wie schon beim letzten Heimspiel, war man spielerisch und was die Torchancen betrifft, den Gegner weit überlegen. Was zählt sind aber die Tore, sowie die Gäste heute aus 4 Chancen im Spiel, 2 Tore machten und als Sieger vom Platz gingen. So hart kann auch mal Fußball sein, aber wenn man weiter dran arbeitet, klappt das schon wieder mit den Tore schießen.

SV Eintracht Bad Dürrenberg gegen SV Germania Hergisdorf 2:2

Von Purzel - Zuletzt geändert von Purzel
SV Eintracht Bad Dürrenberg gegen SV Germania Hergisdorf 2:2
Tore:
1:0 14 min Christiane Meier
2:0 27 min Cindy Conrad
2:1 38 min Rebecca Plank
2:2 72 min Sabrina Michel

Bei Dauerregen ging es für die Eintracht beim heutigen Heimspiel gegen den SV Germania Hergisdorf. Auch wenn man über die gesamte Spielzeit mehr Torchancen hatte, lief es heute nicht so, wie die Spiele davor.
Zu Beginn lief es recht gut, man ging durch Christiane Meier 1:0 (14 min) und Cindy Conrad 2:0 (27 min) in Führung. Die Gäste versteckten sich aber nicht und schafften durch ein noch abgefälschten Schuss, kurz vor den Pausenpfiff durch Rebecca Plank, das 2:1.
Auch in der 2. Halbzeit, durch den Dauerregen, konnten gute Torchancen, auf beiden Seiten, nicht genutzt werden oder ergaben sich, weil der Ball sehr schnell unterwegs war. So etwas nutzen dann auch einmal die Gäste und erzielten durch Sabrina Michel (72 min) das 2:2.
Auch wenn heute nicht alles gelang, bleibt man weiter ungeschlagen und nach 2 Wochen Pause, geht es am 5.05.2019, 14 Uhr im nächsten Heimspiel gegen die SG Einheit Halle weiter.

Hallescher FC gegen SV Eintracht Bad Dürrenberg 2:7

Von Purzel - Zuletzt geändert von Purzel
Hallescher FC gegen SV Eintracht Bad Dürrenberg 2:7
Tore:
0:1 5 min Cindy Conrad
0:2 8 min Cindy Conrad
1:2 28 min (Nr. 16)
1:3 31 min Cindy Conrad
2:3 34 min Nell Biallass
2:4 39 min Cindy Conrad
2:5 45 min Cindy Conrad
2:6 75 min ET Belinda Marie Muntschick
2:7 80 min Ilda Mujovic

Im heutigen Spitzenspiel musste die Eintracht zum Hallescher FC. Nachdem die beiden vorher gehenden Spiele gegeneinander immer knapper ausgingen, wusste man das es heute nicht so einfach werden könnte.
Die Eintracht erwischte einen super Start, ging mit 0:1 (5 min) und den 0:2 (8 min) durch Cindy Conrad schnell in Führung. Danach blieb man weiter spielbestimmend und hätte durch Cindy Conrad (11 min), Ilda Mujovic (19min) und wieder Cindy Conrad (26 min) weitere Tore erzielen können, die aber jeweils an Halles Torfrau Lea Marggraf scheiterten. Nach einen Eckball vom Halleschen Fc, bekam die Abwehr den Ball nicht aus der Gefahrenzone und im 3. Nachschuss fiel das 1:2. Die Eintracht zeigte sich davon unbeeindruckt und mit schönen Doppelpass (31 min) mit Ilda Mujovic erhöhte Cindy Conrad auf 1:3. Nur 2 min später scheitert Cindy Conrad nach einen Sololauf an Halles Torfrau und im Gegenzug verkürzte Nell Biallass auf 2:3. Noch vor der Pause nach Flanke Carolin Conrad erhöht Cindy Conrad auf 2:4.
Gleich nach Wiederanpfiff, erläuft Eintracht Torfrau Anja Wolf ein Halleschen Steilpass und klärt vor Isabell Arnold. Nach Steilpass (45 min) Ilda Mujovic erzielt Cindy Conrad das 2:5 und damit heute Ihr 5. Tor im Spiel. Danach gab es weitere gute Torchancen, Cindy Conrad (48 min) die nur den Querbalken trifft oder Carolin Conrad (60 min) die nach Steilpass, an Halles Torfrau Lea Marggraf scheitert. In der 75 min geht Sandra Wegewitz rechts durch und Ihre Flanke lenkt Halles Belinda Marie Muntschick zum 2:6 ins eigene Tor. Nach einen Sololauf (80 min) erhöhte Ilda Mujovic auf 2:7. Die letzte Chance im Spiel hatte der Hallesche FC, doch Torfrau Anja Wolf konnte mit einer super Parade ein weiteren Treffer verhindern.
Die Eintracht zeigte heute eine super Mannschaftsleistung und bleibt damit weiter ungeschlagen. Am nächsten Sonntag trifft die Eintracht auf den SV Germania Hergisdorf.

SV Eintracht Bad Dürrenberg gegen Roter Stern Halle 3:0

Von Purzel - Zuletzt geändert von Purzel
SV Eintracht Bad Dürrenberg gegen Roter Stern Halle 3:0

Tore:
1:0 15 min Cindy Conrad
2:0 22 min Britt Karnei
3:0 66 min Cindy Conrad

Im heutigen Heimspiel musste die Eintracht einiges umstellen und man war sehr gespannt, wie man das und die 2 Wochen Pause umsetzen konnte.
Denen die heute auf den Platz standen, machten das richtig gut. In der 1. Halbzeit ließ man von den Gästen keine Chance zu, man kontrollierte das Spiel, stand hinten sicher und es ergaben sich einige gute Torchancen.
Nach einen Sololauf (15 min) erzielte Cindy Conrad das 1:0 für die Eintracht. Auch mit der nächsten Großchance (22 min) nach langen Pass von Sandra Wegewitz erhöhte Britt Karnei auf 2:0. Noch vor der Pause gab es noch weitere Torchancen von Luzia Kadler (28 min) per Kopf und Britt Karnei (32 min) deren Schuss knapp vorbei ging.
In den ersten 5 min der 2. Halbzeit jedoch hatten die Gäste Ihre beste Phase und nach einer Flanke vors Tor, ging der Schuss von Marieke Carstensen aus 5 m nur knapp übers Eintracht Tor. Danach bekam die Eintracht das Spiel wieder mehr in den Griff, auch wenn die Gäste jetzt öfters in der Eintracht Hälfte waren, als noch in der 1. Halbzeit, konnte die Abwehr alle Gästebemühungen noch vor den 16-er stoppen. In der 45 und 62 min verfehlte Cindy Conrad mit Ihren Schüssen noch knapp das Tor und mit Ihrer nächsten Chance in der 66 min erhöhte sie auf 3:0. In der Folgezeit gab es noch Großchancen von Sabine Nagel (73 min) mit einen Fernschuss, Sandra Wegewitz (76 min) die aus 7 m an der Gästetorfrau Inga Hartbarth scheitert und Britt Karnei (78 min) die mit Ihren Fernschuss das Tor nur knapp verfehlt und ein weiteres Tor zu erzielen.
Der Sieg war hochverdient, man setzt damit den furiosen Saisonstart fort und bleibt weiterhin ohne Punktverlust.
Nächstes Wochenende ist spielfrei und am Sonntag den 7.04.2019, 14 Uhr tritt man beim Halleschen FC an.

FSG Germania Kötzschau/Zöschen gegen SV Eintracht Bad Dürrenberg 1:3

Von Purzel - Zuletzt geändert von Purzel
FSG Germania Kötzschau/Zöschen gegen SV Eintracht Bad Dürrenberg 1:3

Tore:
0:1 4 min Ilda Mujovic
0:2 25 min Cindy Conrad
1:2 42 min Tina Eisenhuth-Rudloff
1:3 47 min Cindy Conrad

Zum heutigen Rückrundenstart ging es zur FSG Germania Kötzschau/Zöschen. Es wurde das erwartet schwere Spiel. Auch wenn der Sieg verdient war, da man mehr vom Spiel hatte, gab es auf beiden Seiten zahlreiche gute Chancen um Tore zu erzielen.
Die Eintracht erwischte einen guten Start, nach Zuspiel (4 min) von Cindy Conrad erzielte Ilda Mujovic das 0:1. Nur 3 min später, konnte unsere heutige Torfrau Sabine Nagel, mit einer Klasseparade den Schuss aus 6 m von Sandra Schulze klären, der Nachschuss ging übers Tor. Nach Eckball (25 min) von Carolin Conrad verpasst Sandra Wegewitz am langen Pfosten nur knapp das Tor. In der 36 min, nach langen Pass von Tina Lorenz erhöht Cindy Conrad auf 0:2. 4 min später, wieder langer Pass von Ilda Mujovic und Cindy Conrad scheitert an Kötzschaus Torfrau Lena Krause. In der Nachspielzeit die Eintracht im Glück, ein Schuss (44 min) von Natalie Kühn geht an den linken Pfosten.
Gleich nach Wiederanpfiff (42 min) konnte Tina Eisenhuth-Rudloff per Freistoß auf 1:2 verkürzen. Nur 5 min später, nach einen Sololauf konnte Cindy Conrad wieder auf 1:3 erhöhen. Danach gute Chancen durch Sandra Wegewitz (50.), Ilad Mujovic (51.) und Cindy Conrad (53.) um zu erhöhen. in der 58 min, nach Freistoß Tina Eisenhuth-Rudloff, wird der Schuss noch abgefälscht und landet nochmal am linken Pfosten. im Gegenzug, nach Freistoß Carolin Conrad scheitert Luzia Kadler an Kötzschaus Torfrau Lena Krause. In der 66 min, wieder nach Freistoß Tina Eisenhuth-Rudloff kann Eintracht Torfrau Sabine Nagel den Schuss mit einer Klasseparade gerade noch an die Latte lenken. Die letzte größere Chance im Spiel hatte die Eintracht, nach Steilpass (73 min) Ilda Mujovic scheitert Luzia Kadler nochmal an Kötzschaus Torfrau.
Nächstes Wochenende ist spielfrei, sodass sich alle erholen können und dann geht's am 17.3. weiter mit einen Heimspiel gegen HTB Halle.
Im heutigen Kader standen:
Sabine Nagel, Verena Wleklinski, Tina Lorenz, Julia Wernecke, Cindy Conrad, Sandra Wegewitz, Carolin Conrad, Luzia Kadler, Ilda Mujovic, Christiane Meier, Viktoria Schmelzer

1. Platz beim 3. Hallenturnier in der Borlachturnhalle

Von Purzel
Beim 3. Hallenturnier in der Borlachturnhalle konnte die Eintracht heute spielerisch sehr überzeugen und sicherte sich den Turniersieg.
Auch wenn einige Resultate dies nicht so zeigen, war es von allen Teams ein starkes Turnier, bei den es mit viel Tempo, spielerisch sehr guten Spielzügen und auch mit den Torwartleistungen, es auch für die Zuschauer ein sehr ansehnliches Turnier wurde.

Rotation Halle gegen SV Eintracht Bad Dürrenberg 1:8
0:1 Sandra Wegewitz
0:2 Ilda Mujovic
0:3 Christiane Meier
1:4 Cindy Conrad
1:5 Cindy Conrad
1:6 Ilda Mujovic
1:7 Julia Wernecke
1:8 Ilda Mujovic

SV GW Miltitz gegen SV Eintracht Bad Dürrenberg 3:3
1:1 Cindy Conrad
1:2 Cindy Conrad
2:3 Carolin Conrad

SV Eintracht Bad Dürrenberg gegen SG FSV Eisenberg 4:0
1:0 Cindy Conrad
2:0 Cindy Conrad
3:0 Ilda Mujovic
4:0 Christiane Meier


SV Eintracht Bad Dürrenberg gegen Hallescher FC II 6:0
1:0 Cindy Conrad
2:0 Cindy Conrad
3:0 Cindy Conrad
4:0 Carolin Conrad
5:0 Ilda Mujovic
6:0 Ilda Mujovic

SV Eintracht Bad Dürrenberg gegen Hallescher FC I 6:0
1:0 Ilda Mujovic
2:0 Cindy Conrad
3:0 Ilda Mujovic
4:0 Cindy Conrad
5:0 Christiane Meier
6:0 Ilda Mujovic

Torschützenkönigin: Cindy Conrad SV Eintracht Bad Dürrenberg
Beste Torfrau: SG FSV Eisenberg
Beste Spielerin: Ilda Mujovic SV Eintracht Bad Dürrenberg
Zurück 1 2 3 Weiter